Kroatien ist so ein wunderschönes und landschaftlich vielfältiges Land. Es ist VIEL ZU SCHADE um nur nur in den Urlaub zu fahren und womöglich an einem Ort zu bleiben.

Merke: Wenn du auf der überwältigend schönen Küstenstrasse überall anhältst, wo es spektakuläre Blicke gibt, dann kommst du NIEMALS wieder heim.

Gewöhne dir gleich Gelassenheit an. Die Kroaten sind sehr sehr freundliche Menschen. “Mit dem Kopf durch die Wand wollen”, können sie aber nicht leiden.

Spinnen, also so große schwarze haarige, haben große, reflektierende Augen. Mach dich drauf gefasst wenn du nachts mit Stirnlampe rumläufst, damit du nicht vor Schreck rückwärts gegen einen Sandhaufen stößt, auf dem gerade eine Schlange schläft.

Kröten, die in der Dusche sitzen, wollen nur mitduschen. Küssen bringt nichts. Es gibt nur selten Prinzen.

Im Wasserfall duschen ist toll. Bei Sichtung einer Wasserschlange bitte nicht vor Schreck reinfallen. Es gibt noch mehr davon.

Wieso um alles in der Welt brauchen wir so viele Dinge in unserem Leben. Ein Bus mit Inhalt reicht. Es würde vieles vereinfachen.

Mit Humor, Mut und Begeisterungsfähigkeit reist es sich sehr angenehm.

Nicht nachdenken was alles passieren kann. Einfach machen. Werf dich in den Wind. Er trägt dich.

Das Meer ist das Meer ist das Meer.

Dusche und spüle auch zuhause genauso sparsam wie im Bus. Die Erde wirds dir danken.

Wenn Frau vegan und Glutenfrei lebt, braucht sie keinen Kühlschrank.

Du brauchst keine Bücher mitnehmen.Die sind nur was für Urlauber. Nicht für Reisende. Die sind so geflasht von der Schönheit der Welt und sammeln Bilder und Geschichten im Herz.

Auch Esel, die sehr süß gucken, können beißen.

Nein, wenn du denkst dein Licht geht nicht mehr richtig, weil es nachts sehr viel dunkler ist als in Deutschland, ist nicht die Lichtmaschine kaputt. Die macht Strom, nicht Licht.

Bei lautem quitschen des Autos: Fenster zu und Musik an.

Wenn du auf dem CP unter die Olivenbäume fährst, und deine Dachluke offen lässt, wundere dich nicht. Mit offener Dachluke lässt der Ast dich nicht mehr fahren. Allerdings bedankt er sich mit vielen Blättern und Oliven im Innenraum..

Wenn du nach 1 Stunde suchen den Reisepass nicht findest und blauäugig denkst, dass Bosnien Herzegowina dich ohne einreisen lässt, ist das naiv. Wenn dir aber in der Grenzschlange, in der jeder Reisepass akribisch geprüft wird, 1 Minute bevor du drankommst, einfällt wo du den Pass versteckt hattest, ist das cool.

Quatsch alle Menschen an. Es können die tollsten Geschichten für deine Sammlung dabei herauskommen.

Wenn ein 28 jähriger 200kg schwerer Schrank, äh Rugbyspieler aus Irland zu dir sagt, dass er noch nie eine SO ALTE Frau getroffen hat, die so cool ist, solltest du auf das “cool” hören, nicht auf das “alt”.

Wenn du im Dunkeln auf dem Boden meditierst und ein Tier aus dem Gebüsch auf dich drauf springt, muss es kein Säbelzahntiger sein. Es gibt auch spielende Katzenbabys.

Merke: auch wenn du noch so müde bist: Pittbullterrier verteidigen ihr Revier. Lösung: vom Bett ins Fahrerhaus krabbeln, statt verschlafen außen rum laufen. Ist schonender fürs Herz.

Es besteht die Gefahr dass du nie mehr nach Deutschland willst. Stelle dich schon mal drauf ein.

Denke nicht, dass dein Motor kaputt ist, es könnten auch die zirpenden Grillen sein.

Vertraue den Einweisern auf den Fähren blind.

Du wirst jeden Tag denken, dass der Ort an dem du bist, der Schönste sein wird und es nicht NOCH schöner werden kann. Falsch gedacht! Fahr immer weiter…es wird noch soo viele traumhafte Orte geben.

Website

Geschrieben von Alexandra Walter-Luginsland

Eine Van-reisende Meditationslehrerin, die auf ihren Reisen die Fähigkeiten, die durch Achtsamkeits- und Selbstmitgefühlstraining kommen, gut umsetzen kann.

Website